Investment Controlling

Das Investment Controlling Team besteht aus Mathematikern, Betriebswirten und Ingenieuren, die zusätzlich durch das CFA- oder CIPM-Programm gefördert werden. Dadurch sind wir in der Lage, optimal auf die derzeit turbulenten Märkte in Verbindung mit der Vielzahl neuer Regularien und Gesetze zu reagieren.

Risk Management

In unserem Risikomanagement setzen wir die Anforderungen, die unsere Investoren sowie die Aufsichtsbehörden an uns stellen, konsequent um. Durch die Wahl des qualifizierten Ansatzes gemäß Derivateverordnung bieten wir unseren Kunden eine umfangreiche Produktpalette sowie eine genaue Risikoüberwachung.

Die tägliche Value-at-Risk (VaR)-Berechnung erfolgt mittels historischer Simulation unter Einbeziehung der Kurse des vorangegangenen Jahres (ca. 260 Handelstage) mit einem Konfidenzniveau von 99% sowie 1 und 10 Tagen Haltedauer. Zusätzlich werden täglich umfangreiche Stresstests gemäß den gesetzlichen Vorgaben durchgeführt.

Die VaR-Zahlen und die Ergebnisse dieser Stresstests stellen wir täglich über das NORD/LB AM eReporting zur Verfügung.

Auf Wunsch sind diverse maßgeschneiderte Reports möglich z.B.:

  • Simulation der Wertentwicklung eines Fonds auf den Jahresultimo unter Berücksichtigung vorgegebener Markterwartungen
  • Berechnung von Pull-to-Par-Effekten
  • Unterstützung bei der Fristenablaufbilanz
  • Historische und individuelle Stresstests
  • Simulation historischer Fondspreise bei veränderter Fondszusammensetzung

Performance Messung / Attribution

Die Performancemessung (gemäß BVI und auf Wunsch ROI) und die Attributionsanalyse wird mit einer eigens für unser Haus entwickelten EDV-Lösung durchgeführt.

Die Attributionsanalyse zeigt die Renditebeiträge durch mögliche Abweichungen von den Benchmarksegmenten (Allokationseffekt), durch spezifische Titelauswahl im Segment (Selektionseffekt) sowie aus einer konsistenten Strategie (Interaktionseffekt).

Die Attributionsanalyse kann für Haupt- und Subfonds auf Gesamtfonds- und auf Wertpapierebene sowie für Depot-A-Direktanlagen durchgeführt werden.

Anlagegrenzprüfung

Die NORD/LB AM zeichnet ein besonders innovativer Ansatz bei der Anlagegrenzprüfung aus. Durch eine flexible, erweiterbare und skalierbare Anlagegrenzprüfungssoftware ist es möglich, auch sehr komplexe Grenzen automatisiert zu prüfen. Sämtliche Limite können nicht nur statisch, sondern auch in Abhängigkeit von Benchmarkindizes oder anderen dynamischen Datenquellen täglich geprüft werden. Eine einheitliche Prüfung von z.B. Emittenten- und Länderlimiten über gesamte Mandate, die sich aus vielen Hauptfonds zusammensetzen, ist ebenso möglich, wie kundenindividuelle Reports zur Visualisierung solcher Limits. Über den individuellen Service hinaus werden die Einhaltung sämtlicher gesetzlicher und regulativer Anforderungen überwacht.

Dr. Arne Jockusch, CFA
Leiter Investment Controlling

Tel.: 0511 - 1 23 54 - 310
arne.jockusch(at)nordlb-am.de